Fenster schliessen

Hans-Heinrich Wrede

Botschafter Deutschlands bei Internationalen Organisationen 2002-2011
  • Wrede
  • Wrede
  • Wrede
  • Wrede
Wrede

Thema: Europa, West-Ost-Verhältnis, Dialog der Kulturen, Globalisierung

Botschafter a.D. Wrede war Deutschlands Ständiger Vertreter bei der UNESCO 2002-2007 und als erster Deutscher Präsident des Exekutivrats der UNESCO 2003 - 2005. Bei den internationalen Organisationen FAO, WFP und IFAD in Rom war er Ständiger Vertreter Deutschlands 2007-2011.
Dem Auswärtigen Dienst Deutschlands gehörte er 1977-2011 an, darunter mit Posten in La Paz, Wien und London sowie Leitungsfunktionen im Auswärtigen Amt (Bonn, Berlin). Zudem war Wrede u.a. Leiter des Persönl. Büros von Hans-Dietrich Genscher (1994-1995), Delegationsmitglied bei West-Ost-Verhandlungen (KSZE und Abrüstung in Wien) 1986-1991 und stellvetretender Leiter des deutschen Krisenstabs Jugoslawien 1991-2 .

Themen:

  • Globalisierung und Multilaterale Verhandlungen im UNO-System (insbes. mit der „Dritten Welt“)

  • Zukunft Europas nach Flüchtlingskrise und Brexit-Entscheidung

  • Dialog der Kulturen und Religionen

  • Transatlantische Beziehungen (NATO, Präsidentschaftswahlen in den USA, TTIP)

  • West-Ost-Verhältnis (Umgang mit Putins Russland)





Zurück zur Übersicht