Fenster schliessen

Prof. Julian Nida-Rümelin

Philosoph
  • Nida-Rümelin
  • Nida-Rümelin
  • Nida-Rümelin
  • Nida-Rümelin
Nida-Rümelin

Thema: Ethik, Ökonomie, Bildung, Wirtschaft

Julian Nida-Rümelin gehört neben Jürgen Habermas und Peter Sloterdijk zu den renommiertesten Philosophen in Deutschland. Er lehrt Philosophie und politische Theorie an der Ludwig- Maximilians-Universität in München.
JNR ist Sprecher des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Philosophie, Politik und Wirtschaft und Kuratoriumsvorsitzender des Ethikzentrums der LMU. Er leitete das Ethik-Panel des Deutschen Verbands für Finanzanalysten e.V. (DVFA). und war Mitglied des Beirats Integrität und Unternehmensverantwortung der Daimler AG. JNR ist Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats der Parmenides Academy GmbH, einem think tank, welches Führungskräfte in philosophisch-ethischen Fragestellungen schult und berät.
In den letzten Jahren hat sich Nida-Rümelin mit ethischen und philosophischen Aspekten der Digitalisierung befasst, auch als Leiter eines EU-Forschungsprojektes zur Ethik der Robotik (im Rahmen des Research-Clusters RoboLaw). JNR gehört seit Januar 2017 dem Direktorium des Munich Center for Internet Research (MCIR) an.
JNR war als Staatsminister für Kultur und Medien im ersten Kabinett Schröder. Er ist Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Berlin und der Europäischen Akademie der Wissenschaften. Seine letzten Buchpublikationen: Die Optimierungsfalle. Philosophie einer humanen Ökonomie (btb 2015) und Humanistische Reflexionen (Suhrkamp 2016)

Themen:

  • Ethik der Migration

  • Ökonomie & Ethik

  • Ethik der Digitalen Informationsgesellschaft

  • Finanz- und Wirtschaftsethik

  • Ethische Bedingungen erfolgreicher Führung



Zurück zur Übersicht