Fenster schliessen

Herbert Fandel

ehem. FIFA-Schiedsrichter und Musiker
  • Fandel
  • Fandel
  • Fandel
  • Fandel
Fandel

Thema: Entscheidungen unter Druck

Herbert Fandel führt ein Leben zwischen klassischer Musik und professionellem Spitzenfußball. Konzertpianist, Klavierpädagoge und Schiedsrichter im Spitzenfußball. Tätigkeiten, die scheinbar nicht unterschiedlicher sein können. Vom Konzertsaal ins Fußballstadion, vom gefragten Pianisten zum Top-Referent – wie kann das gehen?

Zunächst begann Herbert Fandel seine musikalische Laufbahn mit einem Klavierstudium an der Musikhochschule Köln. Seinen Pianistenabschluss machte er 1988. In den darauf folgenden Jahren absolvierte er weitere Studien und nahm an vielen Konzerten teil.

Mit seiner sportlichen Karriere startete Herbert Fandel im Jahr 1995 durch, als er Bundesliga-Schiedsrichter wurde. Von 1998 bis 2009 gehörte er dem FIFA-Kader an. Bei den Olympischen Spielen 2000 in Australien brillierte er genauso wie bei dem Uefa-Cup-Finale 2006 in Eindhoven. Im Jahr 2007 leitete er außerdem das Champions-League Finale in Athen. Bei der EM 2008 war Herbert Fandel als einziger deutscher Schiedsrichter im Einsatz und leitete drei Begegnungen. Des Öfteren wurde er zum Schiedsrichter des Jahres in Deutschland sowie im Jahr 2008 als Vizeweltschiedsrichter ausgezeichnet.

Seit Mai 2010 ist er Bundesvorsitzender der DFB-Schiedsrichterkommission. 2011 wurde er Mitglied der UEFA-Schiedsrichterkommission.

Themen:
- Sicher entscheiden unter Druck
- Der Schiedsrichter im modernen Profifußball
- Ein Leben zwischen klassischer Musik und Spitzenfußball

Zurück zur Übersicht